ich mach es anders

AutorSabrina

Zeit für Veränderung – ichmachesanders sagt „Servus und Baba“

Venedig Titelbild Lio Piccolo

Seit gefühlt 4 Jahren (plus 2 für die Lockdown-Zeit, die existieren in meiner Zeitrechnung nämlich nicht) trage ich den Gedanken mit mir herum, ganz offiziell „Servus und Baba“ auf dieser Seite zu sagen. Und doch habe ich es nie gemacht. Ist ja mein Baby, dieser Blog – deit August 2014. Nun aber bin ich soweit, es zu tun. Es hat sich viel verändert, auf der Welt und bei mir privat. Der Fokus ist ein anderer. Das hat nicht nur mit Corona, aber auch zu tun.

Mehr…

Über Shoppen, Sex und Essen

Vor einiger Zeit habe ich das Buch von Nunu Kaller „Kauf mich! Auf der Suche nach dem guten Konsum“ gelesen, in dem es unter anderem über Shoppen und Sex, beziehungsweise was das miteinander zu tun hat, geht. Sehr am Beginn des Buches schreibt sie von einem Gespräch mit einem befreundeten Verhaltensbiologen, der die Frage beantwortet, warum wir so gerne shoppen gehen. Die Antwort lautet am Ende des Tages, hier sehr verkürzt: Sex. Und bei mir kommt das Thema Essen hoch. Warum das so ist? Bitte weiterlesen.

Mehr…

Wie schaut´s bei dir mit der Brotfrische aus?

Tontopf geschlossen, Brot frisch halten

Die Brotfrische ist immer wieder eine Frage in diversen Social Media-Gruppen. Ich gestehe, ich wundere mich immer über diese Frage, bin ich doch von klein auf mit den unterschiedlichsten Varianten des Brot-frisch-Haltens groß geworden. Nun habe ich mir gedacht, ich verfasse einen kurzen Leitfaden zum Thema Brot frisch halten. Ich muss für das Thema ein bisschen ausholen, bevor ich dann ans Eingemachte komme. Aber ich verspreche, ich halte mich möglichst kurz.

Mehr…

Was tun bei Regelschmerzen?

Schmerztablette mit Blisterpackung

Mein größter Feind ist seit einem Jahr wieder da. Seit März 2020 quälen mich wieder Regelschmerzen. Und das, nachdem ich vor rund 4 Jahren die Pille abgesetzt habe und drei Jahre auch ohne Pille komplett schmerzfrei war. Viele Frauen haben mich davor gewarnt. „Sie werden wieder kommen“, haben sie gesagt. Ich wollte es ihnen nicht glauben – 3 Jahre sind eine so lange Zeit. Und dennoch sitze ich nun hier uns tippe diesen Beitrag.

Eigentlich möchte ich ohne Schmerzmittel auskommen. Über die Jahre habe ich vorsorglich eine Liste mit alternativen Möglichkeiten zusammengestellt. Ausprobiert habe ich einiges, jedoch hilft bei mir leider nichts davon. Aber vielleicht hilft dir der eine oder andere Tipp. Ich hoffe es! Vor den Tipps gibt es noch eine kurze Einführung in das Thema allgemein, weil da unglaublich viel im Körper passiert. Und ganz am Ende gibt´s noch ein paar Zeilen zu Endometriose, womit ich mich in letzter Zeit auch intensiver beschäftigt habe.

Mehr…

Kauf mich! [Buchrezension]

Buchcover und -rücken Kauf mich! Auf der Suche nach dem nachhaltigen Konsum, Nunu Kaller

„Kauf mich! Auf der Suche nach dem guten Konsum“ ist nach „Ich kauf nix!“ und „Fuck Beauty“ das dritte Buch von Nunu Kaller, Aktivistin, Bloggerin und Nachhaltigkeitsexpertin. Nachdem ich die beiden anderen Bücher genossen, aber weiter geschenkt habe, wird „Kauf mich!“ einen Platz in meinem Bücherregal erhalten. Dort landen nur die ganz besonderen Bücher.

Mehr…

Ein Hoch auf die Periodenslips

Vor beinahe vier Jahren habe ich auf nachhaltige Monatshygieneprodukte umgestellt. Ich habe mit der Menstruationstasse gestartet und mich mit Stoffbinden als Backup dafür ausgestattet. Nun ist die Familie der nachhaltigen Monatshygiene gewachsen. Um ein 3er Set Periodenslips. Eine Freundin, die mir ganz begeistert von ihren Erfahrungen damit vor über einem Jahr erzählt hat, hat meine Aufmerksamkeit darauf gelenkt. Nun habe ich mich dazu entschieden, sie auszuprobieren. Die Anschaffungskosten liegen bei ca. € 25,00 für einen Slip. Das ist nicht wenig, aber auf die Dauer gesehen dann doch preiswert. Vor allem sparst du über die Zeit auch eine ganze Menge Müll ein.

Mehr…

Brotbacktipps für Anfänger*innen

Seit Jänner 2020 backe ich Brot ganz ohne Fertigbackmischung. Dafür hat es einen Workshop gebraucht und die Corona-Krise. Jetzt backe ich wöchentlich 3 bis 4 Sorten. Ich bin bei weitem kein Profi, aber doch darüber erstaunt, dass mir noch nicht wirklich viele Hoppalas passiert sind. Und das, obwohl ich mittlerweile fast ausschließlich mit Sauerteig oder Sauerteig kombiniert mit Germ/Hefe backe. Das hat, vermute ich, mit ein paar ganz einfachen Regeln zu tun, die ich beachte.

Mehr…

Nachhaltig reisen: Das nächste mal bleib ich daheim [Buchtipp]

Buchcover Das nächste Mal bleib ich daheim, Claudia Endrich

Im Sommer 2019 sitze im Zug nach Rumänien, um meine Freundin, die nach ihrer Weltreise wieder in Richtung Heimat unterwegs ist, zu besuchen. 9 Monate hatten wir uns nicht gesehen. Ich glaube, es waren 13 Stunden Fahrt mit dem Zug. Ohne Klimaanlage, ohne funktionierendem WC, ohne Display, der mir anzeigt, wo wir gerade sind. In Ungarn eine Stehzeit von 80 Minuten, danach geht es nur mehr im Stop-and-go-Modus weiter. Ich habe keine Ahnung, wann ich ankommen werde. Wäre jedoch alles wie geschmiert gelaufen, hätte ich die junge Frau aus Rumänien nicht kennengelernt. Ich hole gerade aus, um zum eigentlichen Thema zu kommen. Aber das muss sein.

Mehr…

Alles könnte anders sein [Buchtipp]

Alles könnte anders sein. Harald Welzer, Buchcover

Harald Welzer ist einer meiner liebsten Autoren und vor kurzem wurde sein Buch „Alles könnte anders sein – Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen“ publiziert. Er ist Soziologe und für mich ein wahnsinnig spannender Utopienforscher mit sehr klaren und verständlichen Worten. Mit FUTURZWEI hat er vor vielen Jahren eine Stiftung gegründet, die sich für das Projekt einer zukunftsfähigen, enkeltauglichen und offenen Gesellschaft einsetzt. Auf der Website findet sich unter anderem ein Zukunftsarchiv, eine Karte des Gelingens oder aktuelle Projekte. Seine Publikationen regen zum Selbst denken an, motivieren zur Eigenreflexion und es gibt zahlreiche Bausteine und Anregungen, wie eine bessere Gesellschaft aussehen könnte und wie die Menschheit dort hin kommen könnte. In den letzten Tagen habe ich „Alles könnte anders sein – Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen“ (übrigens selbst gekauft) verschlungen.

Mehr…
Diese Seite nutzt Google Analytics. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Hier klicken, um dich auszutragen.