ich mach es anders

Kauf mich! [Buchrezension]

Buchcover und -rücken Kauf mich! Auf der Suche nach dem nachhaltigen Konsum, Nunu Kaller

„Kauf mich! Auf der Suche nach dem guten Konsum“ ist nach „Ich kauf nix!“ und „Fuck Beauty“ das dritte Buch von Nunu Kaller, Aktivistin, Bloggerin und Nachhaltigkeitsexpertin. Nachdem ich die beiden anderen Bücher genossen, aber weiter geschenkt habe, wird „Kauf mich!“ einen Platz in meinem Bücherregal erhalten. Dort landen nur die ganz besonderen Bücher.

Die dringenden Fragen unserer Zeit

Nunu stellt sich diesmal unzählige Fragen zum Thema Konsum. Was ist guter Konsum? Kann mensch überhaupt „gut“ konsumieren? Warum kaufen wir (mehr als wir brauchen)? Was ist Greenwashing? Was macht Werbung mit uns? Was können wir am bzw. wie können wir das bestehende System verändern? Und was hat Dopamin mit all dem zu tun?

Verhaltensbiologie, Sachzwang und Status

Gleich am Beginn erwähnt sie ein Gespräch mit einem ihr befreundeten Verhaltensbiologe – und schon bin ich reingekippt. Seine Erklärung auf Nunu´s Frage, wie er aus verhaltensbiologischer Sicht die Lust am Shoppen erklärt, klingt für mich nachvollziehbar. Ich verrate sie jetzt natürlich nicht, um nicht die Spannung zu nehmen 😉

Angeteasert geht es um Sex und Status. Wir wollen dazu gehören und definieren uns in unserer jetzigen Zeit mit Materiellem. Das neueste Handy, das „fetteste“ Auto, die coolsten Klamotten. Das alles hat mit Dazugehören zu tun. Er geht auch wunderbar darauf ein, warum es immer mehr wird. Also immer mehr Shopping, immer mehr Statussymbole. Der springende Punkt für mich war, dass es beim Shoppen keine Sättigung wie beim Essen gibt. Das ließ mich einen Gedanken weiter denken, den ich schon lange in mir trage. Aber dazu ein anderes Mal.

Ein weiteres Gespräch, das Nunu im Buch erwähnt, führte sie mit der Anthropologin Steph, die gleichzeitig ihre Freundin ist. Steph bringt die kapitalistische Motivation für das Shopping mit hinein und die Komponente des Sachzwangs durch Kapitalismus.

Ein perfekter Mix aus Theorie und Praxis

Für mich beinhaltet das Buch einen perfekten Mix aus Theorie – die oben erwähnten Gespräche mit den Expert*innen sowie zahlreiche weitere Quellen – und Praxis. Nunu schildert ihre eigenen Erlebnisse und die aus ihrem Freundeskreis. Im ganzen Buch gibt es keinen erhobenen Zeigefinger, Schwächen und Impulskäufe werden zugegeben und reflektiert (!). Denn wir haben sie alle, unsere Schwächen, und auch Impulskäufe passieren uns allen. Warum braucht es statt einem Parfum drei? Warum waren es in dem Moment DIE Schuhe, die eigentlich gar nicht richtig passen? Und das 10. Shirt in der Lieblingsfarbe… Dass wir mit dem Kaufen und damit verbundenen Dopaminausschüttung andere Dinge kompensieren ist für mich nicht neu, aber ich glaube, dass das viele zum Nachdenken anregen wird.

Die Nachhaltigkeitskomponente

Die Nachhaltigkeitskomponente kommt natürlich nicht zu kurz. Nunu geht – klarerweise, wenn mensch ihre berufliche Biografie kennt – ganz besonders auf die ökologischen Auswirkungen sowie sozialen Missstände in der Textilindustrie ein. Und das kommt bei ihrer Zielgruppe an, da bin ich mir ganz sicher. Sie gibt ebenfalls Beispiele dafür, was guter und was schlechter Konsum ist. Und baut bis dahin, finde ich, sehr grandios die Spannung auf.

Buchcover Kauf mich! Auf der Suche nach dem nachhaltigen Konsum, Nunu Kaller

Diesmal echt Wienerisch und echt Nunu

Ich muss es hier erwähnen, weil das auch einer der größten Lesegenüsse für mich war. Diesmal liest sich das Buch fast so, als würde Nunu vor dir stehen und dir von all dem erzählen. Die Sprache im Buch ist so, wie ihr der „Schnabel gewachsen“ ist. Das war in den beiden anderen Büchern anders. Die waren sehr – ich sag mal – Deutschland-Deutsch geschrieben. Als Leser*in merke ich diesmal gleich, dass da diesmal etwas anders ist. Und nach genauerem Blick stelle ich fest, dass diesmal der Verlag in Wien sitzt.

Fazit von „Kauf mich!“

Ich kann dieses Buch – und auch die anderen beiden – von Nunu Kaller sehr empfehlen. Sie schafft es wunderbar, ein sehr mühsames Thema, das wir alle von uns wegschieben, obwohl oder gerade weil wir es ja eigentlich wissen… auf sehr leichte und unterhaltsame Art zu bearbeiten und ihren Leser*innen näher zu bringen. Ich bin mir ganz sicher, dass der/die Eine oder Andere in sich gehen und ordentlich zur Selbstreflexion angeregt wird. Liebe Nunu, danke für dieses wundervolle Buch!

Wer die erste Lesung zu „Kauf mich! Auf der Suche nach dem guten Konsum“ nachschauen möchte – hier der Youtubelink – ab Minute 2 geht es los.

Buchfacts

Abschließend noch die nackten Fakten zum Buch:

Titel: Kauf mich! Auf der Suche nach dem guten Konsum (2021)
ISBN: 978-3-218-01222-5
Autorin: Nunu Kaller
Verlag: Kremayr & Scheriau
Verlagsort: Wien

Erhältlich im (kleinen) Buchhandel deines Vertrauens

Hinterlasse eine Antwort

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichfelder sind markiert *

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.

Diese Seite nutzt Google Analytics. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Hier klicken, um dich auszutragen.