ich mach es anders

Unverpackt. Ehrlich: Der Greißler

Nudeln verpackungsfrei

In der Albertgasse 18, im 8. Wiener Gemeindebezirk ist im Juli 2016 Der Greißler – unverpackt.ehrlich eingezogen. Der Mann dahinter heißt Alex, und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Schifffahrt. Wieder ein Quereinsteiger, der sich mit einer Idee selbstständig gemacht hat, die ihm persönlich am Markt gefehlt hat. Beziehungsweise in seinem Fall zu selten vertreten war. Und auch noch ist. Er hat mit Der Greißler nämlich den zweiten Unverpacktladen in Wien eröffnet. Mittlerweile gibt es in 1030 Wien den dritten Unverpacktladen 😀

Der Start

der-greißler-unverpackt-ehrlich„Mir hat die Quelle für qualitativ hochwertige Lebensmittel gefehlt und mich machte der Verpackungswahnsinn bei den Lebensmitteln wahnsinnig.“, erzählt mir Alex. Das war seine Motivation, das Projekt Unverpacktladen in Angriff zu nehmen. Nachdem er sich ausreichend über das Thema informiert hatte, ging es auch schon los.

Eine ehemalige Pizzeria in der Albertgasse wurde zum Geschäftslokal umgebaut, die ersten Lieferanten wurden gesucht und gefunden. Hauptpartner war zu Beginn die Bio Austria als Vermittlerin zu den ProduzentInnen. Nun werden die Produkte nach und nach direkt von den ProduzentInnen bezogen.  Eine Produktliste findest du auch auf der Website.

Mein Besuch bei Der Greißler – Unverpackt. Ehrlich

Ich besuchte im Rahmen meiner ich mach es anders-Testtour Alex an seinem Eröffnungstag. Das Sortiment war klein, aber sehr fein. Es ist faszinierend, was sich mittlerweile alles bei ihm getan hat. Neben Gemüse und Obst erhältst du bei ihm auch Hülsenfrüchte, Getreide, Öle, Milchprodukte, Säfte, Weine, Bier und Kosmetik- und Pflegeprodukte. Ich habe bei ihm das Toilettenpapier von Smooth Panda entdeckt 😀 Neben den zwei Räumlichkeiten lädt auch eine kleine gemütliche Sitzecke zum Verweilen ein. Alex kann dir über jedes seiner Produkte Auskunft geben und deshalb liebe ich kleine, von EigentümerInnen geführte Läden so sehr. Es ist ein Bezug zwischen dem/der LieferantIn und dem GeschäftsinhaberInnen und zwischen dem GeschäftsinahberInnen und den KundInnen vorhanden. Und diese Beziehungen werden auch zu 100 Prozent gelebt.

Der Greißler und der Fairteiler

Was ich besonders toll finde: Beim Greißler gibt´s auch einen Fairteiler. Nur wenige LebensmittelhändlerInnen trauen sich, sich ins eigene Geschäft einen Fairteiler zu stellen und dann auch noch eigene Produkte hinein zu stellen, die nicht mehr zum Verkauf geeignet sind. Alex macht es anders und schmeißt seine Lebensmittel nicht weg. Sondern stellt sie in den Fairteiler, der zu den Öffnungszeiten zugänglich ist. Natürlich kann jedeR etwas vorbeibringen. Und was noch großartig ist: Alex stellt übrig gebliebenes Gebäck zur freien Entnahme zur Verfügung. Auch das macht nicht jedeR HändlerIn. Er meint aber, ihm ist es so lieber, als wenn er etwas entsorgen muss. Auch wenn es immer schade ist, wenn etwas übrig bleibt und somit nicht verkauft werden kann.

Meine Empfehlung

Der Greißler ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Das Sortiment wächst ständig und ich bin der Meinung, dass du Unverpacktläden unterstütz werden müssen. Denn Alex und seine KollegInnen setzen sich unermüdlich dafür ein, dem Verpackungswahnsinn den Kampf anzusagen.

Kontakt Der Greißler

Der Greißler
Altbertgasse 19, 1080 Wien
Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 09:30 bis 19:30
Sa: 08:00 – 18:00
Website

It´s easy being green – Just do it!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: