Schnelle nachhaltige Küche mit frischen Zutaten

Ich esse für mein Leben gern – gern, gut und gesund. Deshalb lege ich sehr viel wert aus Lebensmittel aus biologischem Anbau und Kleinstproduktion. Manchmal muss es aber auch bei mir schnell gehen und da fehlt oft die gesunde Alternative. Fast Food Ketten und Dönerbuden besuche ich schon längst nicht mehr, viel lieber koche ich mir zu Hause etwas, das schnell geht, lecker schmeckt und auch (meist) gesund ist. Heute habe ich ein paar Tipps für euch.

Hut und Stiel

Pilzpesto und Pilzaufstrich von Hut und Stiel

Da wären einmal Nudeln mit Pilzpesto von Hut und Stiel. Einfach Nudeln kochen, Pilzpesto dazu und fertig. Es schmeckt köstlich! Das Pesto beinhaltet Austernpilze aus Wiener Zucht, Olivenöl und Zitronensäure zum Konservieren. Sonst ist nix drin. Hut und Stiel hat auch ein Pilzsugo im Angebot. Schmeckt auch gut, aber das Pesto ist für meinen Gaumen nochmal eine Klasse für sich. Das Pilzpesto bekommst du übrigens im Hofladen von Hut und Stiel oder auf diversen Wiener Märkten, in der Marktwirtschaft sowie bei Lunzers Maßgreisslerei. Meinen lieben FreundInnen in der Steiermark kann ich gern das eine oder andere Gläschen mitnehmen.

Pizza selbst gemacht

PizzateigLetztens haben wir auch die super-fast-Variante der Pizza versucht. Wir essen seit Ewigkeiten keine Fertigpizza mehr. Viel lieber machen wir sie selbst. Das Problem dabei: das Palmöl, Lecithin und anderen Zeugs, das keine/r essen möchte, der/die etwas auf gesunde Ernährung hält, in vielen Fertigteigen. Der Demeter zertifizierte Bauckhof Pizzateig, der in 5 Minuten abgerührt ist, ist dazu eine tolle Alternative. Neben der fertigen Backmischung brauchst du noch 175 ml lauwarmes Wasser oder Milch sowie 3 EL Öl. Alles rein in eine Schüssel und los rühren, ausrollen und fertig. Der riesen Vorteil: er klebt nicht so arg, womit eine Sauerei ausbleibt. Ist mir sehr sympathisch! Auch auf Codecheck habe ich gesucht und habe kein Produkt gefunden, das einwandfrei war. Viele Teige sind zwar mit dem Produktnamen erfasst, jedoch nicht mit den Inhaltsstoffen, um sie bewerten zu können. Leider ist die Backmischung von Bauckhof nicht ganz so einfach zu bekommen. Ich habe ihn erst in zwei Wiener Naturkostläden entdeckt, aber mittlerweile wird er auf Vorrat gekauft. Tomatenmark gibt´s aus dem Glas, frisch geriebener Bio-Käse und Tiefkühlgemüse machen die Pizza perfekt. Aja, unser Pizzagewürz machen wir nun selbst. Hatte mal keines zu Hause und musste improvisieren. Ich nehme dafür getrockneten Majoran, Thymian und Rosmarin, Salz und Pfeffer. Sie ist super sehr schnell zubereitet und schmeckt tausend Mal besser, als die abgepackte Variante. PS: Wir nehmen üblicherweise frisches Gemüse für unsere Pizzen.

Gesund kochen

schnelle-nachhaltige-kueche-asianudelnEine asiatische Gemüsepfanne ist auch recht schnell gekocht und noch dazu super gesund. Einfach Zwiebel, Knoblauch und, wer mag, Ingwer klein schneiden, Tiefkühlgemüse oder vorgeschnittenes Frischgemüse nach Belieben dazu, wer möchte kann mit Weißwein ablöschen und anschließend mit reichlich Sojasauce aufgießen, ca. 15 Minuten köcheln lassen und mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt entsteht in wenigen Minuten ein wohl schmeckendes Gericht. Wir essen dazu am liebsten Spaghettinudeln, aber auch Basmatireis ist in 15 Minuten fertig. Und ja, auf dem Foto schaut das Ganze jetzt nicht sehr g´schmackig aus, ist es aber. Ich sag dazu nur: no filter 😉

Auch Jause (Brotzeit) ist bei uns zu Hause sehr begehrt, wenn wir mal keine Lust auf Kochen haben. Dafür eignet sich der Pilzaufstrich von Hut und Stiel ebenfalls bestens oder es gibt Cottage Chesse, Käse und Fisch – bevorzugt aus heimischer Zucht und/oder Bio, saisonales Gemüse, Oliven und alles, was unser Herz begehrt. Das frische Bauernbrot darf natürlich nicht fehlen. Dafür haben wir zum Glück eine verlässliche Quelle in der Steiermark, denn in Wien habe ich noch kein vergleichbares Brot gefunden, obwohl wir schon so einiges durch probiert haben.

It´s easy being green – Just do it!

PS: Über dein Like auf der Facebook-Seite „ich mach es anders“ freu ich mich!

6 Gedanken zu “Schnelle nachhaltige Küche mit frischen Zutaten

    • Ja, das ist sehr praktisch. Unser Tiefkühlfach ist leider nicht sehr groß und dort bunkern wir hauptsächlich steirisches Bauernbrot, denn das gibt es in Wien nicht 😀

      LG Sabrina

  1. Hi Sabrina! Ich hab bei uns auf dem Markt ein leckeres Bärlauch-Pesto von „Herzgepann“ gekauft – auch super für ein schnelles Abendessen. Herzgespann sind 2 Frauen (Sinikka und Rhea) die Gemüse, Obst & Kräuter frisch und fair ins Glas bannen. Die Gläser haben ein kleines Depot drauf und werden wieder zurückgenommen. Lg aus Basel, Nicole

  2. Wir kochen gerne selbstgemachte Nudelsoße, mit Tomaten und Paprika aus dem Garten, in Weck Gläser ein. Wenn’s mal schnell gehen muss: Nudeln kochen, Glas auf, warm machen, fertig.

      • Man fängt immer klein an 🙂 Mittlerweile habe ich echt Spass dran. Neben Nudelsoße habe ich nun Fleisch (Sauerbraten, Gulasch) als auch Kuchen (Möhren-Nuss-Kuchen) im Glas und Saft von eigenen Äpfeln in der Glasflasche. Freue mich schon auf die nächste Gartensaison 😀

Kommentar verfassen