ich mach es anders

Cremedeo von Ponyhütchen

Ich meine, nun endlich eine Alternative zu meinem geliebten Cremedeo aus den USA gefunden zu haben. Schon einmal bei Staudigl in 1010 Wien gesehen, habe ich mir bei meinem Besuch bei muso koroni ein Bio-Cremedeo von Ponyhütchen gekauft, um es auszuprobieren. Produziert wird per Hand in der Schweiz – die gesamte Linie ist vegan. Die Inhaltsstoffe sind in deutscher Sprache, also leicht verständlich für jede/n angeführt und die Rohstoffe stammen hauptsächlich aus kontrolliert biologischem Anbau.

Die Produkte von Ponyhütchen sind, wie schon erwähnt, alle vegan und mit viel Liebe hergestellt. Für 50 ml Deocreme habe ich EUR 9,90 gezahlt, was ich schwer in Ordnung finde. Ich hab es aufgerechnet auf die 57 ml Cremedeo aus den USA, die EUR 16,- kosten. Somit ist Ponyhütchen preislich klar im Vorteil, beim Transportweg sowieso und wie sieht es nun mit dem Produkt und den Inhaltsstoffen an sich aus?

Ponyhuetchen

 

Ich finde es hervorragend. Es steht der Deocreme von soapwallakitchen um nichts nach. Drin befinden sich beim Duft Erlkönig – der Unisex Duftrichtung – unter anderem Kokosnussöl, Sha-Butter, Sonnenblumenöl, Macadamianussöl, Stärke, Natron, Parfum und ein ätherisches Minzöl. Alle Rohstoffe aus kontrolliert biologischen Anbau sind natürlich auch als solche gekennzeichnet. Von 10 sind das 3 und hier hauptsächlich die Öle. Zinkoxid dient als Schweißhemmer und ist mineralischen Ursprungs. Es löst keine Allergien aus und ist eine moderne, physikalische Alternative zu chemischen Lichtschutzfiltern. Viele Rohstoffe der Ponyhof-Kosmetika sind natürlich, aber nicht alle. Einige sind synthetischen Ursprungs, weshalb es sich bei Kosmetik von Ponyhütchen um naturnahe Kosmetik handelt. Für mich ist das Gesamtkonzept jedoch stimmig und deshalb ist das kein Problem für mich.

Das Auftragen des Cremedeos

Das Deo ist ganz einfach aufzutragen und hält sehr gut an. Ein Nachcremen ist nicht notwendig und noch am Abend durftest du nach dem Deo. Bislang konnte ich nicht feststellen, dass es Flecken auf der Kleidung hinterlässt. Es gibt neben zahlreichen Duftrichtungen auch eines ohne Duftstoffe, das sehr gut für sensible Haut bzw. AllergikerInnen geeignet ist. Du brauchst nur ganz wenig davon, kommst also ewig damit aus und nimmst einfach mit dem Zeigefinger ein wenig Deocreme aus dem Tiegel und massierst es in die Achseln ein. Das einzige, was etwas schmerzt, ist die Verpackung. Ein Plastiktiegel und ein Drehdeckel aus Aluminium stehen auf meiner Beliebtheitsskala nicht gerade ganz oben.

Ponyhuetchen

Den Inhaltsstoffen nach, muss es auch möglich sein, selbst ein Deo abzurühren und es gibt auch zahlreiche Rezepte dafür im www. Bislang hab ich mich aber noch nicht drüber getraut, ein Deo selbst zu machen. Hast du schon Deo selbst gemacht? Und wie bist du damit zufrieden? Bzw. welches Deo kannst du empfehlen? Ich freu mich auf deinen Input!

It´s easy being green – Just do it!

PS: Über dein Like auf der Facebook-Seite „ich mach es anders“ freu ich mich!

& KommentareHinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: