Mein erstes Mal Cranio Sacrale

50 Minuten Stille und Entspannung. Wer wünscht sich das heute nicht in unserer schnelllebigen und äußerst stressigen Zeit? Eine Methode, um dies zu erlangen, denn viele von uns müssen sich mittlerweile dazu zwingen, endlich einmal nichts zu tun und zur Ruhe zu kommen, ist Cranio Sacrale. Neben der Tiefenentspannung hilft diese Anwendung und Form der Osteopathie gegen chronische Nackenschmerzen. Ich habe zwischen den Weihnachtsfeiertagen diese Behandlungsmethode ausprobiert und muss sagen, dass ich sehr begeistert bin. Das war ich nicht immer.Ich bin eher ein Frau der Taten. Bei Verspannungen muss die Massage, meiner Vorstellung nach, so richtig weh tun und früher war ich alternativer Medizin eher abgeneigt. Das hat sich über die Jahre nun geändert, weil ich mir viel darüber habe erzählen lassen und darüber nachgedacht habe. Und ich habe meine Einstellung geändert. Ich kann nicht über etwas Urteilen, was ich selbst noch nicht ausprobiert habe.

cranio_2

(c) Annabella Ebner

Nachdem ich meine Zahnspange bekommen hatte, wurde mir von mehreren Seiten geraten, sofort mit Cranio Sacrale zu beginnen. Ich habe 1,5 Jahre gewartet und habe jetzt beschlossen es zu versuchen, da die Nacken- und Schulterschmerzen trotz Training der Rückenmuskulatur schlimmer wurden. Nur, wo sollte ich hingehen? Welchem/welcher Therapeuten/Therapeutin würde ich mein Vertrauen schenken? Ich recherchierte ein wenig und war nicht wirklich überzeugt von den Angeboten, die ich fand, obwohl es zahlreiche AnbieterInnen in Wien gibt. Aber das ist vermutlich so wie bei ÄrztInnen oder auch FriseurInnen: auffindbar an jeder Ecke, aber eineN wirklich guteN zu finden, ist oftmals eine enorme Herausforderung.

Anna Lehofer

Anna Lehofer (c) Anna Lehofer

Dann brachte mich ein Zufall zur lieben Anna Lehofer, die ich aus meiner Zeit in der Steiermark flüchtig kannte. Wir haben beim Erstgespräch festgestellt, dass wir einige gemeinsame Bekannte haben und uns beim Weggehen vermutlich das eine oder andere Mal über den Weg gelaufen sind. Sie ist Expertin der Cranio Sacralen Impulsregulation und ausgebildete Ergotherapeutin, hat ihre Praxis in Form einer Gemeinschaftspraxis im 12. Wiener Gemeindebezirk und geht total gut auf ihre PatientInnen ein. Ich nutze also die Gunst des Weihnachtsurlaubes und machte mir einen Termin aus. Wie schon erwähnt gab es ein kurzes Erstgespräch, in dem die üblichen Fragen – Vorerkrankungen, Beweggründe, Erfahrungen mit der Therapieform – beantwortet wurden. Danach wurde ich von ihr auf Haltungsschäden überprüft. Rasch stellte sie bei mir ein schiefes Becken und einen Rundrücken fest. Nach einer kurzen Dehnung meiner Rückenmuskulatur durch eine Übung, damit ich wieder etwas besser eingerichtet war, ging es auch schon los mit der Cranio-Behandlung.

Und das ist Cranio Sacrale Impulsregulation

Die Cranio Sacrale Impulsregulation ist eine sanfte Abwandlung der Cranio Sacralen Ostheopathie. Die Grundsteine für diese Arbeit legten Mitte des 19. Jahrhunderts Dr. Andrew Taylor Still und in weiterer Folge sein Schüler Dr. William G. Sutheraland. Im Vordergrund der Cranio Sacralen Arbeit steht das Ertasten der Bewegungen der Schädelknochen und des Pulses der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit im Bereich des Cranium (Schädel), Sacrum (Kreuzbein) und der dazwischenliegenden Wirbelsäule sowie am gesamten Bewegungsapparat. Diese sanfte und ganzheitliche Form der Körperarbeit hat als Ziel die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

In folgenden Situationen unterstützt es

  • Beschwerden am Bewegungsapparat – Wirbelsäule, Gelenke, Extremitäten, Schultergürtel
  • Erschöpfungszuständen – bei Stress und Überlastung
  • Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung – in anstrengenden, unruhigen Lebensphasen
  • Kopfschmerzen und Menstruationsbeschwerden
  • nach traumatischen Erlebnissen – z.B. Unfällen, Operationen
  • in der Schwangerschaft und nach der Geburt
  • Verdauungs-, Zahn- und Kieferbeschwerden
Besprechungseck

(c) Anna Lehofer

Ich legte mich hin, ließ es auf mich wirken und beobachtete trotz völliger Entspannung ziemlich genau die Reaktionen meines Körpers. Anna berührte zu Beginn die Schultergelenke – es dauerte einige Minuten, dann wechselte sie zu den Schultern, danach zum Schlüsselbein – das dauerte wieder einige Minuten, dann ging es weiter zu den Schläfen, zum Kiefer, einige Zeit lang streckte sie meinen Nacken und am Ende legte ich mich noch auf den Bauch damit auch meine Wirbelsäule nicht zu kurz kam. Anna legte ihre Hände immer einige Minuten auf die Stellen mit gaaaaanz wenig Druck. Ich gebe zu, dazwischen dachte ich manchmal „Wann tut´s jetzt endlich richtig weh“, aber ich stellte am Ende fest, dass das überhaupt nicht notwendig war.

Behandlungsbereich

Behandlungsbereich (c) Anna Lehofer

Meine Verspannungen lösten sich durch die sanften Berührungen und die Wärme. Ich war so entspannt, dass ich zwischendurch das Gefühlt hatte, meine Arme würden schweben. Total schräg, aber auch total cool. Für die Behandlung von 50 Minuten exklusive Tratscherei am Beginn und am Ende bezahlte ich EUR 65,- und machte mir für Ende Jänner gleich wieder einen Termin aus. Ich möchte Cranio nun unbedingt über einen längeren Zeitraum ausprobieren, denn ich spürte, dass es mir total gut tut. Nicht nur wegen der Verspannungen, denn, wie schon erwähnt, wirkt die Behandlung auch wunderbar gegen Stress. Ich musste mich quasi 50 Minuten mit mir allein beschäftigen, es war absolut still im Behandlungsraum und das war für mich schon ein wenig ungewohnt, denn bei mir ist immer was los.

Es mag viele Skeptikerinnen dieser Behandlungsmethode geben – ich war früher eine davon – jedoch kann mensch sein Urteil erst fällen, wenn er/sie es selbst ausprobiert hat. Die Wirksamkeit der Methode wurde nun auch wissenschaftlich belegt. Ich gebe zu, ich habe mich nicht wirklich in das Thema eingelesen, kann also keine Pro- und Contra-Liste anführen. Ich möchte das jetzt auch nicht tun, denn ich war mit meiner ersten Behandlung sehr zufrieden, kann sie jeder Zeit abbrechen, wenn ich das Gefühl habe, dass es mir doch nichts bringt und möchte unvoreingenommen in meine nächste hinein gehen, wofür ich schon einen Termin habe. Wenn auch du Cranio Sacrale ausprobieren möchtest, melde ich einfach bei Anna und mach dir mit ihr einen Termin aus.

It´s easy being green – Just do it

Fotocredits: Annabella Ebner und Anna Lehofer

PS: Über dein Like auf der Facebook-Seite „ich mach es anders“ freu ich mich!

Kommentar verfassen