ich mach es anders

Öko-fairer, bügelloser BH – wo gibt´s denn so was?

Das Thema nachhaltig gefertigter Unterwäsche ist nach wie vor ein Thema für mich, weil es auf dem Markt nicht so viel davon gibt. Kürzlich hab ich ja über comazo berichtet. Die Firma mit Sitz in Deutschland hat neben konventionell produzierter Unterwäsche für Männer und Frauen auch Unterwäsche aus FAIRTRADE-Bio-Baumwolle und mit GOTS-Gütesiegel. Ein Set aus Unterhöschen und Unterleiberl hab ich ja zum Testen bekommen und ich war so begeistert davon, dass ich mir nun noch weitere Teile, unter anderem einen bügellosen BH, bestellt habe. Bislang dachte ich, dass es BH-technisch im öko-fairen Bereich nix auf dem Markt gibt, aber wie immer wurde ich eines Besseren belehrt. Und was ich vor einiger Zeit erst für mich entdeckt habe, ist der bügellose BH. Mein erster Kauf war noch bei einem konventionellen Produzenten, nun jedoch steig ich komplett auf die öko-faire Variante um, weil ich endlich Bezugsquellen zusammengetragen habe, die für mich passen. Diese möchte ich dir heute vorstellen.

Zuerst möchte ich dir kurz schildern, warum nur mehr bügellose BHs für mich in Frage kommen. Ich habe den Vorteil eines recht starken Bindegewebes trotz Körbchengröße C, was mir das Tragen von bügellosen BHs ermöglicht. Wenn du jedoch ein schwaches Bindegewebe oder eine sehr große Brust hast (bügellose BHs werden vor allem Frauen mit Körbchengröße A oder B empfohlen), solltest du lieber auf BHs mit Bügeln zurückgreifen, da dieser besser stützt und besseren Halt gibt. Ich bin auch eine, die es gern bequem hat, deshalb ist ein bügelloser BH für mich optimal. Und was mich vor allem darüber hat nachdenken lassen dem bügellosen BH den Vorzug zu geben, ist die der mögliche Zusammenhang von Bügel-BHs und Brustkrebs. Wissenschaftlich ist es zwar noch nicht belegt, aber ich kann mir schon vorstellen, dass es da einen Zusammenhang geben kann. Angeblich drückt der Bügel immer wieder in das empfindliche Brustgewebe, was über die lange Zeit einen Knoten und im weiteren Verlauf einen Tumor entstehen lassen kann. So, nun aber zum wirklich spannenden Teil.

Als Bezugsquellen für öko-faire Unterwäsche kann ich euch bislang zwei Firmen empfehlen. Das wäre eben einmal die schon am Beginn erwähnte Firma comazo mit ihrer comazo I earth Linie (Der Link führt dich natürlich gleich dort hin 😉 )und einmal die Grüne Erde aus Österreich.

Der BH von der Grünen Erde kostet ab EUR 29,90, hat Formcups und Teilungsnähte und ist zu 100% aus Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau. Gefertigt wird das gute Stück in Kroatien. Die Baumwolle der Grünen Erde kommt meist aus der Türkei, aus diesem Grund kann sie auch gar nicht FAIRTRADE-zertifiziert werden, da FAIRTRDE nur Rohstoffe bzw. Produkte aus so genannten Entwicklungsländern zertifiziert.

comazo bietet seine bügellosen BHs ab EUR 24,95 an, er hat nahtlos vorgeformte Cups, besteht zu 92% aus FAIRTRADE Bio-Baumwolle und zu 8% aus Elasthan. Woher comazo seine FAIRTRADe-Baumwolle bezieht, konnte ich leider auf der Website nicht ausfindig machen und ich Dodl hab das Etikett, auf dem der FAIRTRADE-Code für die Rückverfolgbarkeit der Rohstoffe abgedruckt war, zu schnell entsorgt. Gefertigt wird er jedenfalls in Deutschland. Und im Gegensatz zum Teil von der Grünen Erde kann ich den Tragekomfort des comazo-BHs bereits beurteilen: Ich liebe ihn!!

Obwohl dem bügellosen BH nachgesagt wird, dass er nicht so ein schönes Dekoletèe formt, bin ich mit meinem ganz zufrieden – Push-Ups und wattierte BHs hab ich ohnehin noch nie gemocht. Damit du siehst, wie gut mein öko-fairer BH sitzt, hab ich mich dazu entschlossen, zwei Fotos online zu stellen, ohne, dass ich jetzt eine Karriere als Unterwäschemodel anstrebe 😉

comazo_Vorderseite_bearbcomazo_Rueckseite_bearb

 

 

 

 

 

 

 

It´s easy being green – Just do it!

PS: Über dein Like auf der Facebook-Seite „ich mach es anders“ freu ich mich!

            

1 KommentarHinterlasse einen Kommentar

  • Hallo!

    Finde ich super, dass Du nur noch bügellose BHs trägst. Ich habe mich auch seit einiger Zeit dazu entschieden, aus eben den von Dir genannten Gründen.

    Kleiner Tipp für Mitleser – man muss einen BH mit Bügel nicht entsorgen, wenn man auf bügellos umsteigt. Man kann den Bügel einfach heraus nehmen und fertig. Die BHs funktionieren auch ohne Bügel! Einfach ein kleines Loch in den Gegenstoff auf der Rückseite vom BH schneiden und den Bügel heraus schieben.

    lg
    Maria

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: