ich mach es anders

Alles Seife oder was?

An einem Samstagnachmittag radelten wir ohne Plan in der Gegend südlich von Wien herum und landeten in Hennersdorf. Ohne sich dort wirklich aufzuhalten – wir düsten nur durch den Ort durch, weiter Richtung Himberg – fiel mir ein Schild auf: „Alles Seife handgemachte Naturseifen und Badekosmetik“. Natürlich musste ich am nächsten Tag gleich dazu recherchieren und entdeckte: ein kleines Kosmetikparadies und das gleich in der Nähe von Wien. Da ich ohnehin auf der Suche nach einer Alternative zu unserer bisherigen Duschseife war, kam mir diese Entdeckung sehr gelegen. Ich deute das als Zeichen 😉

RosenseifeIch bin wieder einmal so sehr entzückt von der Idee: handgemachte Seifen und Badekosmetik aus Hennersdorf ohne schwindliger Zusatzstoffe (die Firma verzichtet zur Gänze auf problematische Zusatzstoffe, also auch Palmöl), Geschenkverpackungen, die wieder verwendet werden können (die Holzkästen der Seifen-Sets können z. B. aufgehängt werden und als Setzkasten wieder verwendet werden) und Seifen, verpackt in Organzasäckchen, die auch als Duftspender im Kleiderschrank dienen können oder als Duschutensil (die Seife bleibt drin und mensch kann das Sackerl ganz einfach nach dem Einseifen zum Trocknen wo aufhängen), zusätzlich gibt´s noch eine Kooperation mit Global 2000 und die Fima ist bei animal.fair gelistet. Ein für mich rundum stimmiges Konzept also.

Bruchstücke Lemongrass, Jasmin, Almkräuter, Patchouli, Rose

Bruchstücke Lemongrass, Jasmin, Almkräuter, Patchouli, Rose

Neugierig wie ich bin, habe ich gleich den nächsten Freitag drauf dem Geschäft am Naschmarkt einen Besuch abgestattet, um mich über die Produkte im Detail zu informieren und erste „Proben“ einzukaufen. Der Mitarbeiter war so nett, dass er mir einige Seifenteile von Bruchstücken zum Testen mitgab. Selbst hab ich dann noch eine Rosenseife und eine Algen-Meersalz-Haarshampooseife sowie eine Seifenschale aus Holz gekauft. Alles gemeinsam kam auf EUR 22,-. Die Seifen sind alle eine Wucht – so wunderschön anzusehen und so wunderbar duftend. Am Stand habe ich mitbekommen, dass überlegt wird, die Seifen, die direkt vom Seifenblock runter geschnitten werden, verpackt zu verkaufen, weil das KundInnen wünschen. Ich find das nicht so cool, weil sie einfach so schön sind. Wär einfach schad drum. Und liebe KundInnen: tut´s euch nix an wegen Hygiene oder so – weil es könnt ja davor schon wer die Seife angegriffen haben-, sondern denkt drüber nach, was ihr sonst so alles angreift und euch wurscht ist. Ich blend solche Gedanken einfach aus – haben keinen Platz. Ich genieß einfach den Anblick der super-schönen Seifen. Zum Gesamtkonzept passt´s ebenfalls, dass es so wenig Müll wie möglich gibt.

Algen Haar- und Körperseife

Algen Haar- und Körperseife

Wir haben mittlerweile die Ringelblumenseife und die Algen-Meersalz-Haashampooseife ausprobiert. Die Seifen schäumen generell etwas mehr, als die Seifen, die wir bislang hatten. Sie duften zwar extrem intensiv, aber unglaublich gut und auch meine Haut duftet noch 45 Minuten nach der Dusche super toll nach der Seife. Für alle, die sich jetzt fragen „Warum weiß sie das so genau?“ – ich fahr ca. 45 Minuten in die Arbeit und als ich die Seife ausprobiert habe, habe ich an meiner Hand gerochen, bevor ich ins Büro rein bin 😉 Und die Haut ist nachher nicht trocken – ich schmier nach wie vor keine Bodylotion nach dem Duschen. Noch kurz zur Shampoo-Seife: Mensch braucht extrem wenig davon. Sie ist für normales bis fettiges Haar ausgerichtet und es wird geraten, danach die Haare noch mit Essig- oder Zitronenwasser zu spülen. Ich hab mich für Zitrone entschieden – war auch neu für mich 😉 Leider sind meine Haare nicht ganz für diese Seife geschaffen – sie fetten einfach zu schnell nach, das kann auch diese Seife nicht aufhalten. Deshalb bleib ich persönlich beim DIY Roggenmehl-Haarshampoo, werde die Seife aber als Notfallsshampoo benutzen.

Neben dem Geschäft am Naschmarkt sind die Produkte auch über den Onlineshop beziehbar.

It´s easy bein green – Just do it!

PS: Über dein Like auf der Facebook-Seite „ich mach es anders“ freu ich mich!

& KommentareHinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: