ich mach es anders

Foodsharing gegen Lebensmittelverschwendung

selbstversuch-gemuese-vom-fairteiler

Dein Kühlschrank platzt beinahe, du fährst aber in den kommenden Tagen auf Urlaub? Du möchtest aber auf keinen Fall die wertvollen Lebensmittel weg schmeißen? Es hat sich nun auch in Österreich eine Szene entwickelt, die bei diesem Problem Abhilfe schafft: Foodsharing.Auf Facebook haben sich bereits Gruppen in Wien und Graz gegründet, auch gibt es eine Gruppe Foodsharing Österreich. Sehr cool finde ich die Idee des Fairteilers. Dabei handelt es sich um Kühlschränke, wo Lebensmittel, die mensch selbst nicht verarbeiten kann, abgegeben werden können und zur freien Entnahme bereit stehen. Somit werden Lebensmittel getauscht und geteilt und der Lebensmittelverschwendung der Kampf angesagt.

Mein Fazit: Tolles Konzept, jedoch ein wenig aufwendig, wenn einem Vollzeitjob nachgegangen wird. Das ist ein Grund, warum ich selbst diese Variante selbst noch nicht ausprobiert habe. Und: Wir versuchen, so wenig wie möglich weg zu schmeißen – das gelingt uns ganz gut. Das Thema steht aber auf meiner Praxistest-To-Do-Liste.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: