ich mach es anders

Pflanzenschutzmittel

In der Balkonsaison 2014 stellten wir erstmals fest, dass auch in der Stadt auf einem Balkon für Schädlinge das Paradies auf Erden sein kann. Unerfahren, wie wir sind, begann ich mal zu recherchieren, mit welchen Schädlingen wir es zu tun haben. Die Läuse auf den Tomaten hab ich sofort erkannt, aber alles andere Kriechgetier war mir unbekannt. Nun gab es zwei Möglichkeiten: die Öko-Öko-Variante mit den natürlichen Feinden oder Pflanzenschutzmittel mit natürlichen Inhaltsstoffen. Ich entschied mich für Variante 2, denn ich hatte ein schlechtes Gewissen dabei, Marienkäfer per Post zu bestellen oder auf einer Wiese in ein Glas einzufangen, um sie nach Hause transportieren zu können.Im Shop der Grünen Erde auf der Mariahilferstraße wurde ich dann fündig. Brennnesselsud, einen Universaldünger und ein Insektenspray mit Teebaum- und Neemöl (riecht übrigens hervorragend!). Damit konnten wir fast alle Schädlinge vertreiben. Diverses Kriechgetier ließen wir natürlich leben, da sie nicht unsere Pflanzen angriffen und so lange sie nicht lästig sind, dürfen sie krabbeln, wo sie möchten.

Was uns zur Plage wurde, waren die Trauermücken in der Blumenerde, weil erstens unser Balkon kein Dach hat – die Pflanzen also ordentlich Regen abbekommen haben – und zweitens dieser Sommer zusätzlich sehr feucht war. Nachhaltig wie wir sind, haben wir teilweise die Blumenerde vom Balkon, nachdem ein Pflänzchen eingegangen war oder ausgedient hatte, zum Umtopfen der Zimmerpflanzen verwendet. Nun leben wir in einem Mückenparadies. Nachdem ich mich auch hier erkundigt hatte, was das genau für Mücken sind, ging ich dran ans Auslöschen. Obwohl sie in freier Natur total nützlich für den Zersetzungsprozess von Abfällen sind, sind sie in einer Wohnung absolut nicht zu gebrauchen. Da der Befall so stark war, mussten Leimfallen oder so genannte Gelbstecker her, um die Flattermänner und -frauen einzufangen und die Larven in der Blumenerde wurden mit Nikotin gekillt. Einfach Tabak kaufen, in Wasser ansetzen und dann mit dem Gießwasser verdünnen. Es dauert einige Wochen, bis alles hin ist, aber es funktioniert und ist doch eine nachhaltige Variante, um lästige Vicher los zu werden.

It´s easy being green – Just do it!

PS: Über dein Like auf der facebook-Seite ich mach es anders freu ich mich!

natürliche Pflanzenschutzmittel von Grüne Erde

natürliche Pflanzenschutzmittel von Grüne Erde

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: