Clean mit Seife

Ich beginne meine Reihe der Produktvorstellung mit den Seifen. Vor ca. einem halben Jahr haben wir uns dazu entschlossen, auf Duschgel zu verzichten und auf Seifen umzusteigen, um unter anderem einen Beitrag zur Müllvermeidung zu leisten und der Verschwendung entgegenzusteuern, da man/frau immer mehr Duschgel verwendet, als unbedingt notwendig.Mittlerweile haben wir zahlreiche Siefen ausprobiert und jede für sich ist/war toll. Von der Preisspanne ist viel dabei – von EUR 0,95 (Alverde) bis ca. EUR 4.- (Teebaumölseife von Stattgarten oder die Bergamotteseife auf dem Bild).

Auf dem Foto seht ihr:

  • Alverde Wilrose, gesehen bei dm um ca. EUR 0,95 – hier passt einfach das Preis-Leistungsverhältnis überdimensional gut. Die Alverde-Seife gibt es in unzähligen „Duftrichtungen“
  • Bergamotteseife, gesehen am Biomarkt Lange Gasse um EUR 4,-, handgemacht, hervorragend für Menschen mit Neurothermitis
  • Flüssigseife mit Rosenblütenextrakt, gesehen bei Grüne Erde um ca. EUR 6,- ausnahmsweise für´s Händewaschen (hier muss ich sagen, dass der Preis für die Leistung etwas zu hoch gegriffen ist. Sie ist ganz Ok, jedoch darf man/frau nicht zu fettige Hände haben.
  • Seife Orangenblüge, gesehen im Weltladen um EUR 2,95 – gibt es in zahlrichen „Duftrichtungen“
  • Speick-Seife Buttermilch, gesehen im Reformhaus Martin um EUR (leider vergessen)

Alle bisher getesteten Seifen, auch Honigseifen von Wald und Wiese, haben sich als Duschseifen bestens bewährt, da für jeden Hauttyp etwas dabei ist und die unzähligen Zusatzstoffe, wie sie in Duschgels vorhanden sind und die die Haut irritieren, einfach nicht zu den Inhaltsstoffen zählen. Natur pur und an Verpackung wird auch noch gespart. Ich würd sagen: besser geht´s nimmer und It´s easy being green – Just do it!

Naturkosmetikseifen

Seifen

Kommentar verfassen